Sa, 04.05 15:30 Uhr

„Das Ewige im Jetzt“ | In den Blick genommen: Randfiguren der Gesellschaft.

Referentinnen:
Dr. Uta Piereth, Kunsthistorikerin
Dr. Barbara Hepp, Theologin, Leiterin der Evangelischen Stadtakademie München

Der Eintritt zur Musikalischen Intonation ist frei. Der Eintritt für das Museum ist vor Ort zu entrichten. Bitte informieren Sie sich über die aktuellen Bedingungen unter https://www.pinakothek.de

Ein geschundener nackter weiblicher, den Blicken ausgesetzter, dennoch merkwürdig geschmückter Körper: Ob mit der Darstellung einer „Dirne“ Josef Scharls vor rund 100 Jahren oder in Gestalt anderer Menschen, die nicht zu den Schönen und Erfolgreichen gehören, konfrontieren uns Kunstwerke oft mit harten gesellschaftlichen Realitäten. Ein solches Bild vermag gewiss, eine Vielzahl spontaner Gefühle auszulösen – diesen wollen wir gerne gemeinsam nachgehen.

In der Reihe „Das Ewige im Jetzt“ begegnen sich Kunstgeschichte und Theologie vor einem Kunstwerk. Aus dieser Begegnung entsteht ein kreativer Dialog, in den auch das Publikum einbezogen wird. Vor dem Gespräch gibt es eine halbstündige musikalische Interpretation zum Thema in der benachbarten Markuskirche.

Eine Zusammenarbeit von Pinakothek der Moderne, St. Markus, ESG an der LMU und der Evangelischen Stadtakademie

Liturg:in / Ansprechpartner:in

N.N.

Geeignet für:

Alle Zielgruppen
Wenn Sie die Map auf dieser Seite sehen möchten, werden personenbezogene Daten an den Betreiber der Map gesendet und Cookies durch den Betreiber gesetzt. Daher ist es möglich, dass der Anbieter Ihre Zugriffe speichert und Ihr Verhalten analysieren kann. Die Datenschutzerklärung von Google Maps finden Sie hier

Anfahrt

U-Bahn U3/U4/U5/U6, Haltestelle Odeonsplatz
Tram 27/28, Haltestelle Karolinenplatz oder Pinakotheken
Bus 100/58/68:
Richtung Ostbahnhof: Haltestelle Oskar-von-Miller-Ring
Richtung Hauptbahnhof: Haltestelle Amalienstraße oder Maxvorstadt / Sammlung Brandhorst

Barrierefreiheit