Sa, 01.06 15:30 Uhr

„Das Ewige im Jetzt“ | Cy Tombly: Rosen für alle(s)?

Referent:innen:
Jochen Meister, Kunstvermittlung Museum Brandhorst
Bettina-Maria Minth, Theologin

Zu den Attraktionen des Museums Brandhorst gehört der „Rosensaal“ mit sechs großformatigen Gemälden von Cy Twombly. Auf jedem Bild wirbeln vier große bildfüllende stilisierte Blüten nebeneinandergereiht und vielschichtig über die hellen Hintergründe. Die Verse sind auf die Bilder geschrieben und stehen somit in Beziehung zu den starkfarbigen Rosenblüten. Die Themen erscheinen ewig, die Worte und Sätze spielen auf das Werden und Vergehen, die Bedrohungen und die Leidenschaften unserer Existenz an. Das schier unendliche Feld der Rosensymbolik verbindet wie kaum ein zweites Kunst und christliche Religion. 

In der Reihe „Das Ewige im Jetzt“ begegnen sich Kunstgeschichte und Theologie vor einem Kunstwerk. Aus dieser Begegnung entsteht ein kreativer Dialog, in den auch das Publikum einbezogen wird. Vor dem Gespräch gibt es eine halbstündige musikalische Interpretation zum Thema in der benachbarten Markuskirche.

Musikalische Intonation: kostenfrei;
Eintritt für das Museum ist vor Ort zu entrichten. Bitte informieren Sie sich über die aktuellen Bedingungen unter https://www.museum-brandhorst.de/info-tickets/

Eine Zusammenarbeit von Museum Brandhorst, St. Markus, ESG an der LMU und der Evangelischen Stadtakademie

Liturg:in / Ansprechpartner:in

N.N.

Geeignet für:

Alle Zielgruppen
Wenn Sie die Map auf dieser Seite sehen möchten, werden personenbezogene Daten an den Betreiber der Map gesendet und Cookies durch den Betreiber gesetzt. Daher ist es möglich, dass der Anbieter Ihre Zugriffe speichert und Ihr Verhalten analysieren kann. Die Datenschutzerklärung von Google Maps finden Sie hier

Anfahrt

U-Bahn U3/U4/U5/U6, Haltestelle Odeonsplatz
Tram 27/28, Haltestelle Karolinenplatz oder Pinakotheken
Bus 100/58/68:
Richtung Ostbahnhof: Haltestelle Oskar-von-Miller-Ring
Richtung Hauptbahnhof: Haltestelle Amalienstraße oder Maxvorstadt / Sammlung Brandhorst

Barrierefreiheit