Engagement für Demokratie: Diakoneo „rüggt zamm“

Neuendettelsau (epd). Das evangelische Sozialunternehmen Diakoneo mit Sitz in Neuendettelsau engagiert sich im Rahmen der Aktion „Zammrüggn“ für eine lebendige und vielfältige Demokratie. „Wir merken, dass radikale Strömungen sie infrage stellen und schwächen wollen“, sagte der Vorstandsvorsitzende Mathias Hartmann am Freitag laut einer Mitteilung von Diakoneo. Der Demokratiepakt „Zammrüggn“ ist im Februar nach den Demonstrationen gegen Rechtsextremismus in Nürnberg entstanden und wurde von altgedienten Politikschaffenden verschiedener Parteien gegründet.

Allianz gegen Rechtsextremismus begrüßt Compact-Verbot

Nürnberg (epd). Die Allianz gegen Rechtsextremismus in der Metropolregion Nürnberg begrüßt das Verbot des rechtsextremen Magazins Compact. „Dieses unsägliche Blatt ist voll mit Hass und Hetze, insbesondere gegen Muslime, Migranten, die Bundesregierung, aber auch Medien“, sagte der Vorsitzende Stephan Doll am Freitag laut einer Mitteilung der Allianz.

Der Durchschnitts-Bayer nutzt in der Freizeit 3,5 Stunden Medien

Fürth (epd). Die Menschen in Bayern haben im Jahr 2022 in ihrer Freizeit rund dreieinhalb Stunden Medien am Tag genutzt. Den größten Anteil machten dabei Fernsehen, Streaming und Video-on-Demand aus, sagte Sophie Hahn vom Bayerischen Landesamt für Statistik am Freitag bei einer Pressekonferenz. Befragt wurden 1.500 Menschen in Bayern ab zehn Jahren im Rahmen der bundesweiten Zeitverwendungserhebung für das Jahr 2022.

Wetterkapriolen machen Erdbeer- und Spargelbauern zu schaffen

Fürth (epd). Zuerst Frost, später Unwetter: Die Erdbeerernte in Bayern fällt dieses Jahr vermutlich deutlich unterdurchschnittlich aus. Wie das Bayerische Landesamt für Statistik am Freitag in Fürth mitteilte, rechnen die Statistiker für 2024 mit einer Erntemenge von 9.200 Tonnen. Das sind mehr als ein Viertel weniger als noch im vergangenen Jahr, als 12.418 Tonnen Erdbeeren geerntet wurden – und auch rund ein Fünftel weniger als im Durchschnitt der Jahre 2018 bis 2023 (11.595 Tonnen).

Kultur ohne Alkohol: Neueröffnung des Biergarten „die Null“

München (epd). Für Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter (SPD) ist es ein innovatives Projekt, das das Bahnhofsviertel aufwertet und eine neue Biergartenkultur fördert. „Ich habe schon vieles eingeweiht, aber noch nie einen alkoholfreien Biergarten“, sagte Reiter am Donnerstag zur Eröffnung von Münchens erstem alkoholfreien Bierharten „die Null“ am Karl-Stützel-Platz.

Gedenkstätten-Direktor: Widerstand gegen Tyrannei ist „möglich und notwendig“

München (epd). Der Direktor der Stiftung Bayerische Gedenkstätten, Karl Freller, hat an das gescheiterte Attentat auf Adolf Hitler am 20. Juli vor 80 Jahren erinnert. „Die Geschichte des Widerstands lehrt uns, dass es möglich und notwendig ist, gegen Ungerechtigkeit und Tyrannei aufzustehen“, sagte Freller am Freitag in München. Die Entschlossenheit und Opferbereitschaft der couragierten Frauen und Männer ermahne, „dass auch wir in der Verantwortung stehen, für Freiheit, Gerechtigkeit und Menschenwürde einzutreten“.

„Silver Worker“: Im Alter aktiv gegen den Fachkräftemangel

Der Fachkräftemangel hemmt die Wirtschaft. Ältere Arbeitnehmer, die nach ihrer Verrentung zumindest in Teilzeit für ihr Unternehmen weiterarbeiten, können die Lücke ein wenig kleiner machen. Von zwei 66-Jährigen, die einfach im Job bleiben.

Alkohol- und Medikamentenmissbrauch bei älteren Menschen ein Thema

München (epd). Mehr als jeder zehnte Mensch über 65 Jahre in Bayern hat ein riskantes Trinkverhalten. Die bayerische Gesundheitsministerin Judith Gerlach (CSU) warnte deshalb am Freitag davor, die Gefahren durch Alkohol- und Medikamentenmissbrauch im Alter zu unterschätzen, teilte ihr Ministerium mit. Gerlach bezieht sich dabei auf den neuen Gesundheitsreport des Landesamtes für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit, der zentrale Ergebnisse der Befragung „Suchtsurvey 65+“ vorstellt.

Landtag muss keine AfD-Kandidaten ins Kontrollgremium wählen

München (epd). Niederlage für die AfD vor dem Bayerischen Verfassungsgerichtshof: Der Landtag muss nicht zwingend vorgeschlagene Kandidaten ins Parlamentarische Kontrollgremium (PKG) wählen. Dass die Mehrheit der Abgeordneten die von der AfD-Fraktion vorgeschlagenen Kandidaten für das PKG nicht gewählt habe, verletze nicht die verfassungsmäßigen Rechte der Fraktion, urteilte der Verfassungsgerichtshof laut einer Mitteilung vom Donnerstag. Damit lehnte das Gericht die Anträge der AfD-Fraktion im Organstreitverfahren aus der vergangenen Legislaturperiode ab.

Diakonie sucht Spender für Ferienprogramm für benachteiligte Familien

Erlangen (epd). Die Diakonie Erlangen bittet um Spenden für ihr Ferienprogramm für benachteiligte Familien. Die Projektwoche „Fit für Familie“ in der Fränkischen Schweiz ermögliche auch ärmeren, belasteten Familien eine Auszeit, wie die Diakonie Erlangen am Donnerstag mitteilte. Seit nun 15 Jahren bietet das evangelische Sozialwerk die Projektwoche schon an und kooperiert dabei mit dem Caritasverband Erlangen-Höchstadt und dem Kinderschutzbund Erlangen.