Wie ein innovatives Kirchenprojekt in Hof Familien inspirieren soll

Im oberfränkischen Hof waren in den vergangenen Jahren Angebote für Familien eher rar gesät. Mit MUT hat die evangelische Landeskirche vor gut zwei Jahren ein Programm ins Leben gerufen, das außergewöhnliche Initiativen aus Bayern finanziell unterstützt.

Erich Kästner wird 125: Pazifist mit Menschenkenntnis und Humor

Erich Kästner ist einer der populärsten Autoren seiner Generation. Er schrieb für Kinder wie für Erwachsene, hielt politische Reden. Privat war er ein Mensch mit Brüchen.

DGB Bayern fordert Lohnerhöhungen und Tariftreue von Unternehmen

München (epd). Investitionen und Lohnerhöhungen sind für den DGB Bayern zur Stärkung der Wirtschaft das Mittel der Wahl. Eine Erhöhung der Arbeitszeit lehnte die Gewerkschaft bei ihrer Jahrespressekonferenz am Freitag laut Mitteilung jedoch ab: Dieser Vorschlag führe nur zu noch mehr Leistungsdruck, „aber zu keiner einzigen neuen Fachkraft“, betonte der bayerische DBG-Vorsitzende Bernhard Stiedl. Der DGB Bayern vertritt nach eigenen Angaben die Interessen von rund 800.000 Gewerkschaftsmitgliedern im Freistaat.

„Bayerischer Engagiert-Preis 2024“ startet Bewerbungsphase

München (epd). Der bayerische Innenminister Joachim Herrmann hat die Bewerbungsphase für den „Bayerischen Engagiert-Preis 2024“ eröffnet. Bis zum 10. April seien Ehrenamtliche im Freistaat aufgerufen, sich für den Preis zu bewerben, teilte das Innenministerium am Freitag mit. Laut Herrmann zeige sich „das überragende ehrenamtliche Engagement der Menschen in Bayern“ vor allem bei der Feuerwehr und anderen freiwilligen Hilfsorganisationen, im Bereich der Integration Geflüchteter, beim Sport und bei der Schulwegsicherheit.

Bayerischer Verfassungsorden für 51 Personen

München (epd). Ehrung für herausragende Persönlichkeiten: Mit dem Bayerischen Verfassungsorden zeichnet Landtagspräsidentin Ilse Aigner (CSU) am Donnerstag (29. Februar) im Senatssaal des Maximilianeums insgesamt 51 Menschen aus. Unter den Geehrten fänden sich bekannte Persönlichkeiten wie die Schauspielerin Uschi Glas, Skilegende Markus Wasmeier, Akademiedirektorin Ursula Münch und Charlotte Knobloch, Präsidentin der Israelitischen Kultusgemeinde (IKG) München und Oberbayern, teilte der Landtag am Freitag mit.

Aktionstag Equal Care Day beleuchtet Care-Arbeit von allen Seiten

Nürnberg (epd). Ein bayerisches evangelisches Bündnis fordert mehr Sichtbarkeit und Wertschätzung für die Aufgaben in Erziehung, Pflege und Haushalt. Unter dem Motto „Raus aus der Care-Krise geht nur gemeinsam!“ will es kommenden Donnerstag (29. Februar) zum ersten Mal auf den Aktionstag „Equal Care Day“ aufmerksam machen. Er beleuchtet das Thema „Care geht uns an! Wer und was hilft, damit wir es schaffen?“ bei einer Informations- und Diskussionsveranstaltung im Lorenzer Hof in Nürnberg.

Kirchlich, sozial, musikalisch: Das Ehepaar Karin und Henri Schulz ist vielfältig ehrenamtlich unterwegs

„Sinnvoll verbrachte Lebenszeit“: So definieren Karin und Henri Schulz aus Trebgast das Ehrenamt. „Es geht nicht um mich, es geht um die Sache“, stellt Karin Schulz immer wieder klar. Und Henri Schulz ergänzt: „Wir haben auch immer wieder massiv profitiert davon.“

CSU attackiert Gesetz zur Cannabis-Legalisierung scharf

München (epd). Als „Geschenk für organisierte Kriminalität“ hat die CSU das Gesetz zur Cannabis-Legalisierung bezeichnet. Der Entwurf, über den der Bundestag am Freitag (23. Februar) abstimmt, sei „der Gipfel der Verantwortungslosigkeit“, erklärte Landesgruppenchef Alexander Dobrindt im Gespräch mit der Augsburger Allgemeinen vom Freitag. Dobrindt warf der Regierungskoalition vor, sich über den Widerstand von Medizin, Polizei und Justiz „in arroganter Weise“ hinwegzusetzen. Er warnte zugleich vor einem Anstieg der Drogenkriminalität im Schatten der Cannabis-Legalisierung.

Eisenreich erinnert an Weiße Rose: „Vorbild für uns alle“

München (epd). Mit Blick auf den Todestag der Weiße-Rose-Widerstandskämpfer Sophie und Hans Scholl sowie Christoph Probst an diesem Donnerstag (22. Februar) hat Bayerns Justizminister Georg Eisenreich (CSU) zur Wachsamkeit gemahnt. „Das Schicksal der mutigen Widerstandskämpfer der Weißen Rose erinnert uns daran, dass Staat und Gesellschaft sich konsequent gegen Hass, Ausgrenzung und antidemokratisches Denken wehren müssen“, sagte Eisenreich. Man müsse die Erinnerung an die Opfer des verbrecherischen NS-Unrechtsstaats wachhalten: „Die Widerstandskämpfer sind ein Vorbild für uns alle.“

Mundart-Festival „Edzerdla!“ geht Anfang Juni in die dritte Runde

Burgbernheim (epd). Nach dem Erfolg der ersten beiden Auflagen in den Jahren 2016 und 2018 findet in der Nähe von Bad Windsheim Anfang Juni zum dritten Mal das Fränkische Mundart-Festival „Edzerdla!“ statt. Ort des Festivalgeschehens sei wieder das mittelfränkische Städtchen Burgbernheim, wie die Stadtverwaltung am Donnerstag mitteilte. Auch diesmal werden wieder Künstlerinnen, Künstler und Formationen aus allen Ecken Frankens aus den Bereichen Musik, Literatur, Kabarett und Kleinkunst auftreten, hieß es.