Opernworkshop Lohengrin

Elsa von Brabant wird des Mordes an ihrem verschwundenen Bruder angeklagt und vor ein Gottesgericht gestellt. Elsa beteuert ihre Unschuld und fleht einen Retter herbei. Gleichsam aus dem Nichts erscheint ein mysteriöser Schwanenritter, der ihr Herz erobert, sie heiraten möchte und bereit ist, für sie zu kämpfen – unter einer Bedingung: Nie darf Elsa ihn nach seinem Namen, noch nach seiner Herkunft fragen. „Lohengrin“, die deutsche romantische Oper schlechthin, steht in einer Neuproduktion auf dem Spielplan der Bayerischen Staatsoper. In dieses Werk wollen wir Sie mit kurzen Theorieeinheiten, Musikbeispielen und kreativen Methoden einführen.

Kosten € 20,–
Referentinnen Heidi Achterberg; Ina Martens; Heidemarie Monneuse; Anschie Pöllinger; Ingrid Schmid
Ort ebw, Herzog-Wilhelm-Str. 24/III
Anmeldung bitte bis Do 13.04.2023 beim ebw

Museen mit Menschen mit Demenz entdecken

Mit der Diagnose Demenz geht das Bedürfnis nach Kultur und kultureller Teilhabe nicht gleich verloren. Der Besuch in einem Museum kann ein Schlüssel zur emotionalen Welt betroffener Menschen sein. Am Beispiel der Pinakothek der Moderne erfahren Sie, wie Museumsbesuche für Menschen mit Demenz gestaltet werden. Sie lernen die speziellen Bedürfnisse und Voraussetzungen für ein gelungenes Kulturangebot für Betroffene kennen und wie eine Kulturbegleitung kenntnisreich und wertschätzend möglich ist. Es erwartet Sie ein Impulsvortrag, multisensorisches Erleben und Erproben.

Kosten € 20,–; EA € 10,- inkl. Museumseintritt
Referentin Ruth Lobenhofer, Sozialpädagogin und Kunsthistorikerin
Ort Pinakothek der Moderne, Barerstraße 40, 80333 München
Anmeldung bitte bis Do 15.06.2023 beim ebw

Veranstaltung des Seniorenprogramms, gefördert durch die LH München/Sozialrefererat

FreiwilligenkoordinatorIn – Grundlagenkurs

Professionelles Freiwilligenmanagement hilf die Rahmenbedingungen ehren- und hauptamtlicher Arbeit gut aufeinander abzustimmen und die Zufriedenheit aller Beteiligten zu steigern. Dieser Basiskurs führt in die wichtigsten Themen und Begrifflichkeiten der Freiwilligenkoordination ein und legt die Grundlagen für eine erfolgreiche Arbeit mit den Ehrenamtlichen.

Inhalte: Grundlagen des Freiwilligenmanagements, Rahmenbedingungen für ehrenamtliches Engagement, Gewinnung und Begleitung von Freiwilligen, Rolle der/des FreiwilligenkoordinatorIn

Kooperation mit Zsam

Kosten EA € 90,–, HA € 180,–
Referentin Susanne Pütz, Dipl. Soz.päd. (FH)
Ort ebw, Herzog-Wilhelm-Str. 24/III
Anmeldung bitte bis 16.02.2023 beim ebw

Klimaschutz – für jedes Alter

Dem Klima helfen kann jede/r. Ob jung, ob alt, ob draußen auf der Straße mit Plakaten oder daheim und im persönlichen Umfeld. Trixi Fuchs, Klimaschützerin bei den „ParentsforFuture München“ erzählt uns wie.

Kooperation mit dem Alten- &Servicezentrum Ramersdorf

Kosten € 2,-Beatrix Fuchs, Klimaschützerin
Ort ASZ Ramersdorf Rupertigaustraße 61a, 81671 München
Anmeldung bitte bis 1 Woche vor Termin beim ASZ 67 34 687 90

Gutes Essen, gutes Klima, gutes Leben

Essen ist viel mehr als nur Kalorienaufnahme. Ein gutes Essen macht uns zufrieden und glücklich.Dafür brauchen wir eine Landwirtschaft, die uns auch in Zukunft mit guten Lebensmittel versorgen kann und dabei Klimawandel, Umweltzerstörung und Artensterben nicht aus dem Blick verliert. Gute Lebensmittel zu bezahlbaren Preisen für das gute Leben für Alle, das ist gerade in den jetzigen Zeiten eine Herausforderung. Wie können wir das trotzdem erreichen? Was muss sich dazu verändern? Was können Sie als Einzelner dazu beitragen? Das wollen wir mit Ihnen gemeinsam diskutieren.

In Kooperation mit dem Alten- und Servicezentrum Au

Do 27.04. 2023, 13.30–15.00 Uhr,
Kosten € 2,–Beatrix Fuchs, ParentsforFuture-Aktivistin
Ort ASZ Au, Balanstr. 28, 81669 München
Anmeldung bis 1 Woche vor Termin beim ASZ, 45874029

Damit die Botschaft rüberkommt

Gottes Wort will kommuniziert werden. Und dennoch erreicht es die Gottesdienstbesuchenden oftmals nicht, zieht einfach weiter, ungehört!
Sie sind bereits LektorIn oder wollen eine® werden? Wunderbar! In diesem Seminar werden wir mit Humor und Leichtigkeit gemeinsam üben. Wie kann ich binnen weniger Sekunden als Vortragende mit den Hörenden in Beziehung treten? Kann ich den liturgischen Raum so nutzen, dass er mich bei der Kommunikation des Evangeliums unterstützt? Wie liest man eigentlich in einer Kirche, nüchtern wie bei der Tagesschau oder lebendig wie beim Theater? Gemeinsam werden wir diesen Fragen nachgehen und uns auf die Suche begeben, wie das Wort Gottes gerade durch Sie kommuniziert werden will.

Referent Pfarrer Stephan Opitz, stellvertretender Dekan München Ost, Supervisor (DGfP) lädt Sie zu sich in die Kirchengemeinde ein

Ort Petrigemeinde, Martin-Luther-Ring 28, 85598 Baldham, Shuttle-Dienst von der S-Bahn zur Gemeinde wird bereitgestellt, Näheres bei Anmeldung
Anmeldung bitte bis Fr 24.02.2023 beim ebw

Nicht nur Gutes tun, sondern auch darüber reden

Die Präsenz in der Öffentlichkeit und in den Medien ist heutzutage heiß umkämpft. In Kirchengemeinden passiert so viel, wird viel angeboten, zum Veröffentlichen reicht dann oft die Energie nicht mehr. Es besteht Verunsicherung, es fehlt an Know-How und „Manpower“. Wie kann eine Kirchengemeinde mit geringem Einsatz viel Öffentlichkeit erreichen? Wie kann eine systematische und zeitgemäße Öffentlichkeitsarbeit eingerichtet werden? Welche Zielgruppen gibt es und wie können diese erreicht werden?
Der Referent gibt einen Überblick über sinnvolle und zielführende Möglichkeiten und deren praktikable Umsetzung.

Kooperation mit dem Amt für Gemeindedienst (afg)

Kosten trägt das afg
Referent Christian Schönfeld, Kommunikationsberater im afg
Ort ebw, Herzog-Wilhelm-Str. 24/III
Anmeldung bitte bis 26.01.2023 beim ebw

Haus der Kulturen und Religionen – HdKRM

Im Juli 2012 fusionierten die Nazareth- und die Immanuelkirche in Bogenhausen. Freie Räume, in die man denken und vielleicht auch träumen konnte, ergaben sich. Das „Nazareth-Projekt“, ein Ort der Kultur und der Kulturen, entstand.
Und es ging weiter: Im April 2018 gründete sich ein Verein, der eine ganz besondere Vision vor Augen hat: Einen sichtbaren Ort zu schaffen, an dem Menschen verschiedener Kulturen, Religionen und Herkünfte sich begegnen, miteinander leben und voneinander lernen. Sieben Weltreligionen sind unter den Vereinsmitgliedern vertreten. Mitte des Jahres 2022, nach einer Phase der Erprobung und der Visionssammlung, hat sich der Verein für den Ort der jetzigen Nazarethkirche als Standort für das zukünftige Haus entschieden. Schon jetzt finden Veranstaltungen statt. Es gibt ein buntes Konzept für das Haus: es soll ein Lern-, Wohn- und Begegnungsort sein, aber auch Ort der Spiritualität, der Meditation und des Gebets. Wollen Sie wissen, wie „die Geschichte“ weitergeht? Wir machen uns auf, gehen hin und lassen sie uns erzählen!
Näheres und Hinweise zu schon laufenden Veranstaltungen und weitere Infos unter: https://hdkrm.org

auf Einladung
ReferentIn VertreterIn des Vereins HdKRM e.V.
Ort Nazareth-Kirche, Barbarossastraße 3, 81677 München
Anmeldung bitte bis Fr 28.04.2023 beim ebw

Stressbewältigung durch Achtsamkeit – Infoabend

Stressbewältigung durch Achtsamkeit – Infoabend im ebw und via Zoom
(MBSR ®-Mindfulness-Based Stress Reduction)

Der Acht-Wochen-Kurs nach Jon Kabat Zinn

Wir leben in unruhigen und herausfordernden Zeiten, an denen sich äußerlich oft nur wenig verändern lässt. Jedoch können wir wählen, welche innere Haltung wir einnehmen.
MBSR (engl. Mindful Based Stress Reduction; übersetzt: Stressbewältigung durch Achtsamkeit) ist ein Acht-Wochen-Übungsprogramm, das von dem Molekularbiologen Jon Kabat-Zinn entwickelt wurde.
Es verbindet bewährte Meditationsformen und Körperübungen in Ruhe und Bewegung mit Ansätzen aus der modernen Psychologie und Stressforschung.
In einer wohlwollenden, annehmenden Haltung üben wir im gegenwärtigen Augenblick innezuhalten und nehmen automatisierte, einengende Denk-und Verhaltensmuster wahr.
Wir schaffen Raum für neue Handlungsmöglichkeiten, unser Leben so auszurichten, damit Glück und Zufriedenheit wachsen können.
MBSR entfaltet seine gesundheitsfördernde Wirkung besonders, wenn es regelmäßig geübt und in den Alltag integriert wird.

Zeit: Di 26.07.2022 von 19.00 – 20.30 Uhr
ReferentIn: Birgitta Kalz, Dipl. Soz.päd. MBSR-Lehrerin i. A.
Ort: ebw/III Stock und via ZOOM
Kosten: übernimmt das ebw

Stressbewältigung durch Achtsamkeit

Wir leben in unruhigen und herausfordernden Zeiten, an denen sich äußerlich oft nur wenig verändern lässt. Jedoch können wir wählen, welche innere Haltung wir einnehmen.
MBSR (engl. Mindful Based Stress Reduction; übersetzt: Stressbewältigung durch Achtsamkeit) ist ein Acht-Wochen-Übungsprogramm, das von dem Molekularbiologen Jon Kabat-Zinn entwickelt wurde.
Es verbindet bewährte Meditationsformen und Körperübungen in Ruhe und Bewegung mit Ansätzen aus der modernen Psychologie und Stressforschung.
In einer wohlwollenden, annehmenden Haltung üben wir im gegenwärtigen Augenblick innezuhalten und nehmen automatisierte, einengende Denk-und Verhaltensmuster wahr.
Wir schaffen Raum für neue Handlungsmöglichkeiten, unser Leben so auszurichten, damit Glück und Zufriedenheit wachsen können.

MBSR entfaltet seine gesundheitsfördernde Wirkung besonders, wenn es regelmäßig geübt und in den Alltag integriert wird.

Für den Besuch des Kurses sind keine Vorkenntnisse erforderlich.

Termine: 8mal Mo 10./ 17./ 24.10./ 7./ 14./ 21./ 28.11./ 5.12.2022, jeweils 18.30 – 21.00 Uhr;
Zeit: Sa 26.11.2022, 10.00 – 17.00 Uhr
Referentin: Birgitta Kalz, Dipl. Soz.päd. MBSR-Lehrerin i. A.
Ort: Achtsamkeitszentrum, Treffauerstraße 19 (U6 Partnachplatz)
Kosten: € 195,
Anmeldung bitte bis Fr 09.09.2022 beim ebw

Dieser Kurs ist ein mbsr Zertifizierungskurs. Die regulären Kursgebühren von mbsr Kursen belaufen sich auf ca. 400, Euro.