Zwei Jahre Fachkräfteeinwanderungsgesetz: Mehr als 100.000 Beratungen

Nürnberg (epd). Seit Einführung des Fachkräfteeinwanderungsgesetzes (FEG) im März 2020 hat das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) mehr als 100.000 telefonische und schriftliche Beratungen geleistet. Das FEG soll Unternehmen ermöglichen, dringend benötigte Stellen mit qualifizierten Arbeitskräften aus Nicht-EU-Staaten zu besetzen und damit dem Fachkräftemangel entgegenwirken, teilte das BAMF am Montag in Nürnberg mit.