Zahl der Kinderpornografie-Delikte in Bayern steigt

München (epd). Die Zahl der Kinderpornografie-Delikte in Bayern ist im vergangenen Jahr rasant gestiegen. Wie Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) bei der Vorstellung der Polizeilichen Kriminalstatistik 2021 am Montag in München bekannt gab, sind 5.070 Fälle von der Polizei registriert worden – ein Anstieg um knapp 84 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Im Jahr 2020 lag die Zahl noch bei 2.762 Fällen. Die meisten Fälle von Kinderpornografie finden laut Herrmann im Internet statt.