Wichtige Ergebnisse der Dekanatssynode vom 19. Juli 2022

Verteilung des Kirchgelds 2021 abgeschlossen
In der Sitzung wurde die Verteilung des Kirchgelds an die diakonischen Träger im Evangelisch-Lutherischen Dekanatsbezirk München beschlossen. Insgesamt werden rund 592.905 Euro an die Einrichtungen ausgeschüttet, in der Summe sind auch Rückzahlungen aus dem Jahr 2020 enthalten. Für das Jahr 2021 wurden 54 Förderanträge von diakonischen Trägern bewilligt. Andrea Betz, Leiterin der Bezirksstelle des Diakonischen Werks, erläuterte die Verteilung an die diakonischen Einrichtungen. 2021 wurden besonders Projekte gefördert, die einen Bezug zu Kirchengemeinden hatten. Exemplarisch wurden in der Synode zwei diakonische Projekte vorgestellt, die mit dem Kirchgeld unterstützt wurden: das „Matthäusfrühstück to go“ und „IQ – aktiv“.

Frühstück für Bedürftige: „Matthäusfrühstück to go“
Elke Götzelmann, CVJM München e.V., berichtete über ein Frühstücksprojekt für bedürftige und einsame Menschen, das mit dem Kirchgeld unterstützt wird. Seit 25 Jahren laden der CVJM gemeinsam mit der Kirchengemeinde St. Matthäus zweimal im Monat zum „Matthäusfrühstück“ in den Gemeindesaal der Kirche ein. Um das Angebot auch während der Corona-Pandemie zu ermöglichen und Kontakt zu den Menschen zu halten, gab es ein „Matthäusfrühstück to go“. Unter Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln feierten die Menschen eine Andacht in der Kirche. Anschließend wurden am Ausgang heiße Getränke und eine Frühstückstüte mit Semmeln und Kuchen verteilt. Zudem gab es die Möglichkeit für Gespräche. Mehr Information unter www.sonntagabendkirche.de.

Hilfe für alte und pflegebedürftige Menschen: „IQ – aktiv“
Mit dem Kirchgeld wird auch das Projekt „IQ – aktiv“ des Ambulanten Pflegedienstes, Hilfe im Alter gGmbH, unterstützt. Leiterin Johanna Lühmann und Fachbereichsleiterin Corinna Walther berichteten über die Quartiersarbeit im Ackermannbogen in München. Mit dem Projekt „IQ – aktiv“ soll alten und pflegebedürftigen Menschen ermöglicht werden, möglichst lange selbstbestimmt leben zu können. Die Beratung, Unterstützung und Vernetzung und der Ausbau der Hilfsangebote des Pflegedienstes setzt dort an, wo es von staatlicher Seite keine Finanzierung gibt.

Dekanatskollekten beschlossen
Die Synode hat in der Sitzung die Dekanatskollekten für 2023 beschlossen. Fünf Pflichtkollekten wurden für den Dekanatsbezirk München festgelegt: für die Evangelische Jugend München, für diakonische Aufgaben im Dekanatsbezirk München, für die Partnerschaftsarbeit El Salvador, für die Partnerschafts-arbeit Kiew und für die Förderung von Inklusion bei der Offenen Behindertenarbeit. Der Kollektenplan wird im September im Intranet veröffentlicht.

Jahresrechnung 2021 verabschiedet
Die Dekanatssynode verabschiedete die Jahresrechnung 2021 des Dekanatsbezirks und der Gesamt-kirchengemeinde München mit Einnahmen in Höhe von rund 32.384.590 Euro und Ausgaben in Höhe von rund 31.626.205 Euro. Die eklatanten Preissteigerungen in der Baubranche treffen auch die laufenden Bauprojekte im Dekanatsbezirk. Deshalb wurde ein Darlehen in Höhe von 4.000.000 Euro für den Bau einer Heilpädagogischen Tagesstätte auf dem Gelände der Jesuskirche in Haar aufgenommen. Um Lösungen für die derzeitigen Entwicklungen in der Baubranche zu finden, wird sich die AG Finanzstrategie schwerpunktmäßig mit den Immobilienprojekten im Dekanatsbezirk befassen.

Rechnungsprüfungsberichte zu den Jahresrechnungen 2016 bis 2019
Das Rechnungsprüfungsamt der Landeskirche prüft regelmäßig die Kirchengemeinden, Einrichtungen und Dienststellen im Dekanatsbezirk und erstellt einen Prüfungsbericht. Die Berichte für den Dekanatsbezirk München und den Zweckverband „EKiM – Evangelische Kindertagesstätten im Dekanatsbezirk München“ zu den Jahresrechnungen 2016 bis 2019 wurden vom Rechnungsprüfungs-ausschuss beraten. Der von der Synode eingesetzte Ausschuss legte der Synode einen Bericht vor, in dem unterschiedliche Maßnahmen benannt wurden, um festgestellte Mängel zu beheben.
 

Berichte aus dem Dekanatsbezirk und zur aktuellen Situation:

Versand Erinnerungsschreiben Kirchgeld 2022
Der Versand des Erinnerungsschreibens 2022 ist im Oktober in der KW 42 geplant. Der aktuelle Kirchgeldstand kann abgerufen werden unter www.muenchen-evangelisch.de.
 

Gottesdienste, Veranstaltungen und Termine:

9. Münchner Orgelsommer 2022
Unter dem Motto „Krise, Wandel & Aufbruch“ findet von 3. Juli bis 11. September 2022 der 9. Münchner Orgelsommer mit internationalen Organistinnen und Organisten statt. In der Erlöserkirche, Himmelfahrts-kirche Sendling, in St. Johannes, St. Anna (wegen Orgelrenovierung in St. Lukas), St. Markus und St. Matthäus stehen 30 Orgelkonzerte auf dem Programm. Der Eintritt zu allen Konzerten ist frei. Mehr Information zum Programm unter www.muenchner-orgelsommer.de.

Gottesdienst zur Einführung von Kirchenrätin Dr. Barbara Pühl als Leiterin der EDM
Neue Leiterin der Evangelischen Dienste im Evangelisch-Lutherischen Dekanatsbezirk München ist seit 1. Juli 2022 Kirchenrätin Dr. Barbara Pühl. Regionalbischof Christian Kopp führt Barbara Pühl am Sonntag, 24. Juli 2022 um 15 Uhr in einem Gottesdienst in St. Markus feierlich in ihr Amt ein. Die ordinierte Pfarrerin hatte zuvor in der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern die Stabsstelle für Chancengerechtigkeit inne und leitete zudem die Fachstelle für den Umgang mit sexualisierter Gewalt.

Mitarbeitendenfest des Dekanatsbezirks im Schloss Fürstenried
Das Evangelisch-Lutherische Dekanat München lädt dieses Jahr am Freitag, 23. September 2022, 14 Uhr, ins Schloss Fürstenried zu einem Sommerfest für haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Dekanatsbezirks München ein. Die Einladungen werden Ende Juli an die Kirchengemeinden und Einrichtungen verschickt.

Interkultureller Evangelischer Gottesdienst München
Das Evangelisch-Lutherische Dekanat München lädt am Sonntag, 25. September 2022, zu einem Interkulturellen Evangelischen Gottesdienst in die Kreuzkirche ein. Der Gottesdienst beginnt um 14 Uhr. Mitwirkende sind Stadtdekan Dr. Bernhard Liess, Bettina Mühlhofer, Evangelisches Migrationszentrum, sowie Vertreterinnen und Vertreter der internationalen evangelischen Partnerschaftsgruppen und Auslandsgemeinden (IKEM – Interkulturell Evangelisch in München).

Die Mitteilungen des Evangelisch-Lutherischen Dekanatsbezirks München können auch über die Website www.muenchen-evangelisch.de oder im Intranet des Dekanatsbezirks München unter der Rubrik „Dekanatssynode“ abgerufen werden.

Rückfragen bitte an:
Gabriele März
Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit