Verfassungsschutzbericht: Anstieg von Hass und Hetze

München (epd). Hass und Hetze haben im Netz, auf der Straße und im privaten Umfeld ein bislang nicht gekanntes Ausmaß erreicht. Bei der Vorstellung des bayerischen Verfassungsschutzberichtes 2021 am Montag in München stellte Innenminister Joachim Herrmann fest, dass gerade die Debatte um eine allgemeine Corona-Impfpflicht nicht nur zu einer Polarisierung, sondern bei einem kleineren Teil der Gesellschaft auch zu einem deutlich aggressiveren Vorgehen gegen Andersdenkende geführt habe.