Verdis „Falstaff“ als Spiegel toxischer Männlichkeit

Vor 130 Jahren wurde „Falstaff“ von Giuseppe Verdi uraufgeführt. Das Staatstheater Nürnberg inszeniert die letzte Oper des Italieners, dessen Protagonist als religions- wie gesellschaftskritischer Held gesehen werden kann. Am Sonntag war Premiere.