Umfrage: Jeder Zehnte Opfer von Hate Speech

München (epd). Mehr als jede zehnte Person in Bayern ist bereits Opfer von Hate Speech geworden. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage, die im Auftrag des Bayerischen Staatsministeriums für Familie, Arbeit und Soziales durchgeführt wurde. „Die Zahlen sind erschreckend! Es müssen klare Grenzen gesetzt werden. Hate Speech ist kein Kavaliersdelikt – Hate Speech ist ein klarer Fall für die Justiz“, sagte Sozialministerin Ulrike Scharf (CSU) laut Mitteilung des Ministeriums.