Ukrainerin macht Freiwilliges Soziales Jahr in Deutschland: „Ich habe jede Nacht gebetet, dass ich überlebe“

Eigentlich wollte sie erst im Herbst für ihr Freiwilliges Soziales Jahr nach Deutschland kommen. Doch dann begann der Krieg. Nun wohnt Anastasiia Zaieva früher als geplant in Löwenstein und ist überzeugt: Ein FSJ könnte auch für andere aus ihrem Land hilfreich sein.