Studie zeigt, welche Menschen besonders anfällig für Fake-News sind

Würzburg (epd). Menschen mit sogenannten dunklen Persönlichkeitsmerkmalen sind nach einer neuen Studie der Uni Würzburg anfälliger für Fake-News. Unter „Dunkler Faktor der Persönlichkeit“ verstehen die Wissenschaftler, wie wichtig den Versuchspersonen die Durchsetzung ihrer eigenen Interessen – auch auf Kosten ihrer Mitmenschen – war, wie die Uni Würzburg am Donnerstag mitteilte. Sie gilt als Kern von dunklen Persönlichkeitsmerkmalen wie Narzissmus oder Psychopathie.