Studie: Wechsel in Helferjob kann sich für Fachkräfte lohnen

Nürnberg (epd). In der Regel müssen ausgebildete Fachkräfte, die einen Berufswechsel auf eine Helfertätigkeit vollziehen, Lohneinbußen hinnehmen. Für etwa 15 Prozent der ausgebildeten Fachkräfte, die in einen Hilfsjob in einem anderen Berufsfeld wechseln, ist das mittlere Entgelt allerdings höher als bei einem Verbleib im erlernten Beruf auf Fachkraftebene, wie eine am Dienstag in Nürnberg veröffentlichte Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) zeigt.