Studie: Arbeitslosigkeit hinterlässt lange Zeit psychische Narben

Erlangen (epd). Arbeitslosigkeit verursacht bei den betroffenen Menschen lange Zeit psychischen Narben. Auch noch Jahre nach dem Einstieg in einen neuen Job würde sich das Erlebnis der Arbeitslosigkeit auf die Psyche auswirken, so das Ergebnis einer Studie des Lehrstuhls für Empirische Wirtschaftssoziologie an der Friedrich-Alexander-Universität (FAU), von dem die FAU am Freitag berichtete. Bisher habe es widersprüchliche Ergebnisse dazu gegeben, wie lange die Folgen spürbar sind, hieß es.