Stadt Würzburg wehrt sich gegen Baumfäll-Kritik des Bunds Naturschutz

Würzburg (epd). Die Stadt Würzburg wehrt sich gegen den Vorwurf des Bunds Naturschutz (BN), im Stadtgebiet würden im bayernweiten Großstädte-Vergleich überdurchschnittlich viele Bäume gefällt. Der BN hatte Würzburg am Donnerstag besonders hohe Fällzahlen vorgehalten: Obwohl die Stadt am Main nur die achtgrößte Stadt Bayerns ist (rund 127.000 Einwohner), habe sie mit 10.600 Bäumen in den Jahren 2011 bis 2021 die drittmeisten Fällungen unter allen 17 befragten Städten vorgenommen. Die Stadt hat nun den BN wegen „fehlender Sorgfalt“ bei der Auswertung der Daten scharf kritisiert.