Sozialverband fordert Einführung eines bayerischen Gehörlosengeldes

München (epd). Der Sozialverband VdK Bayern fordert die Einführung eines Gehörlosengeldes im Freistaat – analog zum bayerischen Blindengeld. „Gehörlose und hochgradig schwerhörige Menschen brauchen zuverlässige finanzielle Unterstützung für ihre Teilhabe in allen Lebensbereichen“, sagte VdK-Landesvorsitzende Ulrike Mascher am Mittwoch laut Mitteilung. Rund 15.000 Menschen in Bayern seien betroffen. Deshalb unterstütze sie auch eine Resolution des Netzwerks Hörbehinderung (NHB) zur Einführung eines bayerischen Gehörlosengeldes.