„Schlamasseltov“: Festival thematisiert jüdisches Leben im Film

Nürnberg (epd). Nach zweimaligem Corona-Verschiebens findet Freitag und Samstag kommender Woche (29./30.April) im Filmhaus Nürnberg das kleine Filmfestival unter dem Motto „Schlamasseltov. Jüdisches Leben im Film“ statt. Alle zwei Jahre befasst sich die Reihe „Heimat! Das Filmfestival“ mit dem Thema Heimat und dem Heimatbegriff, wie der Bezirk Mittelfranken, das Filmhaus Nürnberg und der Bayerische Landesverein für Heimatpflege als Veranstalter am Dienstag mitteilten.