Russlands Angriff stellt Friedensethik auf den Prüfstand

Nürnberg (epd). Auf die Suche nach einer tragfähigen Friedensethik machen sich bei einer Podiumsdiskussion in Nürnberg der evangelische Oberkirchenrat Michael Martin und Generalmajor Ruprecht von Butler, Kommandeur der 10. Panzerdivision der Bundeswehr. Bei der Veranstaltung am Montag, 30. Januar (19 Uhr), in der evangelischen Stadtakademie, werden sie über die schwierigen Entscheidungen sprechen, vor die der Krieg Russlands gegen die Ukraine Friedensethiker stelle, heißt es in einer Mitteilung der Stadtakademie am Dienstag.