Rias Bayern: Antisemitismus-Vorwurf gegen Theaterstück berechtigt

München (epd). Die Recherche- und Informationsstelle Antisemitismus (Rias) Bayern hat die Antisemitismus-Vorwürfe jüdischer Studierendenverbände gegen ein Theaterstück am Münchner Metropoltheater bekräftigt. Die Aufführung des Stücks „Vögel“ des kanadisch-libanesischen Schriftsteller Wajdi Mouawad (geboren 1968) enthalte „antisemitische Aussagen, die im Lichte der antiisraelischen Stoßrichtung des Werkes zu verstehen sind“, teilte Rias Bayern mit.