Regionalbischöfin: Sexualisierte Gewalt ist „eine Form von Kreuzigung“

Schweinfurt (epd). Sexualisierte Gewalt ist der Ansbach-Würzburger Regionalbischöfin Gisela Bornowski zufolge „eine Form von Kreuzigung“. Solche Taten verletzten und zerstörten Seelen, sagte die evangelische Theologin am Mittwochabend in Schweinfurt. Dort sprach Bornowski im Rahmen der Ausstellung „Nein zu Missbrauch und Gewalt“ mit Werken des Künstlers Norbert Kleinlein über die Aufarbeitung und Prävention sexualisierter Gewalt in der bayerischen evangelischen Landeskirche.