Regensburg verhängt Bußgeld gegen antirassistische Kunstaktion

Regensburg (epd). Ein Streit um angeblich wilde Plakatierung in Regensburg landet nun vor Gericht. Die Stadtverwaltung hatte ein Bußgeld gegen den Verein Arbeitskreis ausländischer ArbeitnehmerInnen (a.a.a.) verhängt – dagegen klagt der Verein nun, wie die Grünen-Stadtratsfraktion am Freitag mitteilte. „Bereits das Bußgeld sendet ein falsches Signal“, sagte Grünen-Stadtrat Daniel Gaittet.