Psychotherapie-Kongress: Bedford-Strohm ist einer der Hauptredner

Würzburg (epd). Der vom 1. bis 4. Mai geplante11. Internationale Kongress für Psychotherapie und Seelsorge in Würzburg findet ohne Corona-Beschränkungen statt. Wie die veranstaltende Akademie für Psychotherapie und Seelsorge (APS) aus Bad Homburg mitteilte, seien durch die neuen Corona-Regeln keine Kapazitätsbeschränkungen mehr vorgeschrieben. Auch seien „Masken und Abstand nicht mehr zwingend erforderlich“, hieß es weiter. Das Thema des APS-Kongresses lautet dieses Jahr „Zukunftssicher – Wenn Angst und Polarisierung auf Hoffnung und Liebe treffen“.