Pro Asyl startet Petition für nigerianischen Studenten

München (epd). In einer gemeinsamen Petition fordern Pro Asyl und der Münchner Flüchtlingsrat den bayerischen Innenminister Joachim Herrmann auf, die für den 20. Dezember geplante Abschiebung eines Kriegsflüchtlings aus der Ukraine sofort zu stoppen. Wie die Organisationen am Freitag mitteilten, war der 28-jährige Uchenna U. im März vor dem russischen Angriffskrieg aus der Ukraine geflohen, um sein dort begonnenes Studium in Deutschland fortsetzen zu können. Nun sitze er in Abschiebehaft und soll in sein Herkunftsland Nigeria abgeschoben werden.