Papiertheater-Gründer erhält Nürnberger Kulturpreis

Nürnberg (epd). Der Konzeptkünstler und Gründer des Papiertheaters, Johannes Volkmann, erhält von der Stadt Nürnberg den mit 10.000 Euro dotierten Großen Kulturpreis. Volkmann nennt seine mehrjährigen künstlerischen Projekte zu Themen der Zeit „Gesellschaftsinszenierungen“. Zur Bankenkrise stellte er die Frage: Was ist unbezahlbar? Zu Beginn der Flüchtlingskrise 2015 initiierte er das Projekt „Die innere Stadt“. Im Gegensatz zum kapitalistischen Denken lud er zum „anders herum denken“.