Neue Online-Meldestelle für Opfer queerfeindlicher Hasskriminalität

München (epd). Opfer von queerfeindlicher „Hate Speech“ können diese Hasskriminalität in Bayern ab sofort an eine neue Online-Stelle melden. „Mir ist es wichtig, dass Opfer queerfeindlicher ‚Hate Speech‘ eine gute Beratung erhalten“, teilte Bayerns Justizminister Georg Eisenreich (CSU) am Montag in München mit. Deshalb habe man gemeinsam mit der Münchner Fachstelle ‚Strong!‘ ein Online-Meldeverfahren für queerfeindliche Hasskriminalität eingerichtet.