Missbrauchsbeauftragter der Bundesregierung: Johannes-Wilhelm Rörig hört auf

Sein Motiv war „Leid lindern zu können“: Zehn Jahre war Johannes-Wilhelm Rörig Missbrauchsbeauftragter der Bundesregierung. Er band Betroffene in die Arbeit ein und verankerte Standards für die Aufarbeitung sexualisierter Gewalt an Kindern. Nun scheidet er aus dem Amt.