Missbrauchs-Betroffene pilgern per Fahrrad nach Rom

München, Rom (epd). Unter dem Motto „Wir strampeln uns ab – Kirche, bewegst du dich auch?“ pilgern Betroffene sexuellen Missbrauchs im September mit dem Fahrrad von München nach Rom. Die Reise wolle auf das Thema sexualisierter Gewalt im Raum der Kirche aufmerksam machen, zur Auseinandersetzung damit beitragen und ein Zeichen für Aufarbeitung und Prävention setzen, heißt es in einer Mitteilung des Erzbistums München vom Montag. Die Radtour beginnt am 8. September in München und endet am 21. September in Rom mit einer Audienz bei Papst Franziskus.