Ministerin vor Zeugnisvergabe: „Schlechte Noten sind kein Weltuntergang“

München (epd). Auf Hilfen und Beratungen bei Notenproblemen für Schülerinnen und Schüler und ihre Eltern hat die bayerische Familienministerin Ulrike Scharf (CSU) am Mittwoch hingewiesen. Zwei Tage vor den Zeugnissen zum Schuljahresende sagte die Ministerin, „schlechte Noten sind kein Weltuntergang“. Die Virtuelle Beratungsstelle der Bundeskonferenz für Erziehungsberatung sei ein digitales Angebot für Familien, die Beratung brauchten. Die Fachkräfte würden unbürokratisch und vertraulich weiterhelfen.