Mehrere Krematorien erhöhen wegen gestiegener Gaskosten ihre Preise

München, Nürnberg (epd). Die Betreiber mehrerer Krematorien in Bayern haben wegen gestiegener Energie- und Sachkosten vor kurzem ihre Preise erhöht – oder planen dies in nächster Zeit. „Nachdem die Energiekosten derzeit rasant steigen, wird eine zeitnahe Anpassung der Preise spätestens Anfang 2023 unumgänglich sein“, sagte Armin Hoffmann, Leiter der Friedhofsverwaltung der Stadt Nürnberg dem Evangelischen Pressedienst (epd) auf Anfrage. Die drei Ofenlinien des Krematoriums werden mit Erdgas betrieben, die Preise seien „seit einigen Jahren“ bereits nicht mehr erhöht worden.