Medienaufsicht prüft erhöhten Berlusconi-Anteil an ProSiebenSat.1

München (epd). Der Kauf weiterer Anteile am Medienkonzern ProSiebenSat.1 durch die Familie Berlusconi wird zum Fall für die Medienaufsicht. Neben einer konzentrationsrechtlichen Prüfung würden auch die Zulassungsvoraussetzungen durch die Landesmedienanstalten erneut geprüft, sagte eine Sprecherin der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM) am Dienstag dem Evangelischen Pressedienst (epd) in München. Zudem werde die BLM entscheiden, welche Konsequenzen der Erwerb mit Blick auf das novellierte bayerische Mediengesetz habe. Dieses tritt am 1.