Marx trifft Missbrauchsopfer – Betroffenenbeirat zeigt sich zufrieden

München (epd). Der Münchner Erzbischof Reinhard Marx hat sich am Montagabend mit Betroffenen sexuellen Missbrauchs getroffen. Es sei viel zu lange vernachlässigt worden, „Betroffenen wirklich zuzuhören“, sagte er laut Mitteilung seines Erzbistums vom Dienstag. Erst die Beschreibung der Taten „zeigt die Brutalität auf. Ich bin dann immer wieder aufs Neue sprachlos“. Er wolle sich als Bischof nicht aus der Verantwortung ziehen, betonte Marx. Die ganze katholische Kirche müsse sich dem Thema stellen und nach systemischen Ursachen fragen.