LBV begrüßt Söders Abkehr von 10-H-Regelung in Vorranggebieten

Hilpoltstein (epd). Die vom bayerischen Ministerpräsidenten Markus Söder (CSU) angedachte Ausnahme von der 10-H-Regelung für Windkraft-Vorranggebiete begrüßt der bayerische Landesbund für Vogelschutz (LBV). Solche Vorranggebiete für Windkraft mit einer Ausnahme von der 10-H-Regel wären „ein wichtiger erster Schritt hin zu einem naturverträglichen Ausbau der regenerativen Energien in Bayern“, sagte der LBV-Vorsitzende Norbert Schäffer am Dienstag in Hilpoltstein. Aus Naturschutz-Sicht sensible Gebiete müssten aber „weiterhin konsequent von Windkraft freigehalten werden“.