Landwirtschaftsministerin: Ernährungssouveränität nicht gefährden

München (epd). Flächenstillegungen aufzuheben, stellt für die bayerische Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber (CSU) kein Tabu dar. Bei einer Diskussionsveranstaltung des Wirtschaftsbeirats Bayern in München am Mittwochabend warnte sie angesichts des Kriegs in der Ukraine und der Auswirkungen auf Agrarmärkte und Lebensmittelpreise, dass man durch Stilllegungen von Flächen die Ernährungssouveränität Europas riskiere. „Wir dürfen keinesfalls den Fehler machen wie bei der Energieversorgung und von Importen abhängig werden“, sagte sie laut einer Mitteilung ihres Ministeriums.