Kongress für Psychotherapie und Seelsorge geht zu Ende

Würzburg (epd). Der 11. Internationale Kongress für Psychotherapie und Seelsorge in Würzburg ist am Mittwochabend zu Ende gegangen. Rund 800 Expertinnen und Experten aus den Bereichen Medizin, Theologie, Seelsorge, Psychotherapie und Pädagogik aus aller Welt hatten an dem Treffen teilgenommen, wie die Veranstalter mitteilten. Die Tagung vom 1. bis 4. Mai stand unter dem Motto „Wenn Angst und Polarisierung auf Hoffnung und Liebe treffen“.