Klinikseelsorger kritisiert „Schwächung durch die Hintertür“

Pfarrer Harald Richter ist Vorsitzender der Evangelischen Krankenhausseelsorge Bayern. Im Sonntagsblatt-Gespräch erklärt er, unter welchen Bedingungen die Seelsorge im dritten Jahr Corona arbeitet, wie Energiekrise und Personalmangel sich auf ihre Arbeit auswirken und wie er die Zukunft der Klinikseelsorge sieht.