Kinderschutzbund: Sexualisierter Gewalt stärker vorbeugen

Passau (epd). Der Präsident des Deutschen Kinderschutzbundes, Heinz Hilgers, dringt auf mehr Investitionen in die Prävention von sexualisierter Gewalt. „Wir brauchen Schutzkonzepte für alle Einrichtungen, in denen Kinder sich aufhalten, von den Schulen über die Kitas bis in Vereine und Freizeiteinrichtungen“, sagte Hilgers der „Passauer Neuen Presse“ (Mittwoch). Diese Konzepte müssten gemeinsam mit Kindern und Jugendlichen erstellt werden. Damit würden zugleich auch die Beschäftigten in den Einrichtungen für die Gefahren sensibilisiert.