Katholische Hilfswerke: Arme nicht gegeneinander ausspielen

München, Aachen (epd). Sechs katholische Hilfswerke warnen davor, arme Menschen gegeneinander auszuspielen. In Deutschland spürten derzeit viele, was Armut bedeute. Dennoch dürfe man die Not der Menschen in Osteuropa und im Globalen Süden nicht vergessen, teilten Adveniat, Misereor, missio Aachen, missio München, das Kindermissionswerk „Die Sternsinger“ und Renovabis gemeinsam am Montag in Aachen zum Welttag der Armen am 13. November. Man müsse überall gemeinsam gegen Armut kämpfen, erklärten die sechs Hilfswerke. Solidarität sei unteilbar.