Holetschek: Kürzere Arbeitszeit allein macht Pflege nicht attraktiver

München (epd). Eine reduzierte Wochenarbeitszeit alleine macht Pflegeberufe nach Ansicht des bayerischen Gesundheitsministers Klaus Holetschek (CSU) nicht attraktiver. Diese helfe nichts, „wenn die Beschäftigten die Freizeit trotzdem nicht nutzen können, weil man sich auf die Dienstplanung nicht verlassen kann“, sagte Holetschek dem Radiosender „Antenne Bayern“ am Mittwoch. Er will sich deshalb weiterhin dafür einsetzen, „flexible Springerdienste zu ermöglichen“.