Herrmann: Gegen Missbrauch der Meinungsfreiheit im Internet vorgehen

Essen, München (epd). Der Vorsitzende der Innenministerkonferenz, Joachim Herrmann (CSU), fordert ein entschiedenes Vorgehen gegen gewaltbereite Chatgruppen. „Der Missbrauch der Meinungsfreiheit im Internet hat inzwischen ein Ausmaß erreicht, das der Staat nicht mehr tolerieren kann‘, sagte der bayerische Innenminister am Freitag den Zeitungen der Essener Funke Mediengruppe (Print: Samstag). „Die Grenze zwischen der liberalen Meinungsfreiheit als Grundwert unserer Gesellschaft und krimineller Bestrebungen wird zunehmend in kritischer Weise überschritten.“