Grüne fordern Neubewertung rechtsextremer Gewalt in Bayern

München (epd). Die bayerische Staatsregierung muss nach Ansicht der Landtags-Grünen die Gefahr durch rechtsextreme Gewalt in Bayern grundlegend neu bewerten. Vergangenes Jahr habe es mit 510 antisemitischen Straftaten in Bayern einen neuen Höchststand geben, sagte der Grünen-Abgeordnete Cemal Bozoglu am Mittwoch laut einer Mitteilung. 90 Prozent seien dem rechten Milieu zuzuordnen. Die Zahl der homo- oder transphoben Straftaten habe sich binnen Jahresfrist auf 71 Delikte beinahe verdoppelt. Politiker waren sogar 1.575 Mal von Straf- und Gewalttaten betroffen (2020: 703).