Gewerkschaftsfrauen werfen Adidas Seximus vor

München, Herzogenaurach (epd). Die bayerischen DGB-Frauen verleihen dem Sportartikelhersteller Adidas ihren „Un-Gleichstellungspreis“. Sie kritisieren damit eine Werbekampagne für Sport-BHs, die 64 unterschiedlich geformte entblößte Brüste in verschiedenen Hautfarben zeigt. Unter dem Deckmantel, für die BHs zu einem von Vielfalt geprägten Verständnis des weiblichen Körpers beizutragen, stelle Adidas großflächig Frauenbrüste außerhalb des „Normbusens“ zur Schau, heißt es in der Mitteilung der DGB-Frauen vom Dienstag, dem Weltfrauentag.