Gesundheitsminister fordert Energiekostenzuschuss für Pflegedienste

München, Nürnberg (epd). Bayerns Gesundheitsminister Klaus Holetschek (CSU) hat von der Bundesregierung einen Energiekostenzuschuss auch für Pflegedienste gefordert. Holetschek forderte am Sonntag den Bund auf, Einrichtungen der Pflege bei der geplanten Energiekostenentlastung gezielt zu berücksichtigen. Insbesondere ambulante Pflegedienste und Tagespflegeeinrichtungen seien von den stark gestiegenen Kraftstoffkosten belastet. Die vorgesehene und zudem noch auf drei Monate begrenzte Senkung der Energiesteuer reiche zur Entlastung bei Weitem nicht aus.