Generalvikar: Missbrauchs-Betroffene in den Mittelpunkt stellen

Unterwössen (epd). Bei einem Gebetstag für Opfer sexuellen Missbrauchs hat der Generalvikar der Erzdiözese München und Freising, Christoph Klingan, am Mittwoch in Unterwössen (Landkreis Traunstein) betont, es sei entscheidend, Betroffenen von Missbrauch zur Seite zu stehen. Es müsse alles getan werden, „dass im Raum der Kirche kein Platz mehr ist für Missbrauch, für sexuelle Gewalt gegen Kinder und Jugendliche und selbstverständlich auch nicht gegenüber Erwachsenen“, so Klingan laut einer Mitteilung des Erzbistums.