Gemeinsame Inklusions-Fortbildungen von Lebenshilfe und Jugendring

München (epd). Aus einem Projekt wird ein reguläres Fortbildungsprogramm: Vor drei Jahren hatten der Bayerische Jugendring (BJR) und die bayerische Lebenshilfe das Projekt „Inklusion – geht klar!“ gestartet, nun wird daraus die Zusatzausbildung „Fachberatung Inklusion in der Jugendarbeit“, wie der BJR und die Lebenshilfe am Donnerstag gemeinsam mitteilten. Diese neuartige Kooperation von Jugendarbeit und Behindertenarbeit schaffe Grundlagen „für ein Mehr an Inklusion“, hieß es.