Geflüchteter Nigerianer: Verwaltungsgericht will weiteres Gutachten

Würzburg (epd). Im Fall des nigerianischen Asylbewerbers Solomon Chibuike wird das Würzburger Verwaltungsgericht vorerst nun doch kein Urteil fällen. Überraschend hat das Gericht am Montag genau eine Woche nach der mündlichen Verhandlung mitgeteilt, dass durch die zuständige Richterin ein sogenannter Beweisbeschluss ergangen ist. Demzufolge soll zum „Gesundheitszustand des Klägers“ noch ein weiteres Gutachten eingeholt werden. Bis wann dieses vorliegen wird, sei unklar. Bis dahin werde es jedenfalls „keine Sachentscheidung“ geben.