Gaunermasche via WhatsApp erneut erfolgreich

Mit einer List haben Betrüger einer 55-Jährigen aus dem östlichen Landkreis Forchheim rund 1.500 Euro abgeluchst. Bei ihr meldete sich angeblich ihr Sohn über eine fremde Telefonnummer via WhatsApp, teilte die Polizei am Samstag mit. Er schrieb, dass sein eigenes Handy kaputt sei und er dringend für einen Kauf von Elektronikartikeln Geld brauche. Da die Zugangs- und Kontodaten aber auf seinem beschädigten Smartphone lägen, solle die Mutter das Geld vorstrecken – er werde es baldmöglichst rücküberweisen.