Experten sprechen über Antisemitismus im Sport

Augsburg (epd). Aus historischer und aus heutiger Sicht werfen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer eines Podiumsgesprächs in Augsburg einen Blick auf jüdische Sportlerinnen und Sportler. Unter dem Motto „Im Sport vereint?“ sprechen sie am Donnerstag, 28. Juli, 19 Uhr, über Zusammenhalt und Ausgrenzung, kündigt die Stadt Augsburg am Mittwoch an. Die Veranstaltung ist Teil des Kulturprogramms zum Augsburger Friedensfest 2022. Es findet in dem Lokal „11er Fußball.Kultur.Kneipe“ statt.