Erzbistum: Historische „Kriegs- und Einmarschberichte“ gehen online

München (epd). Die rund 560 „Kriegs- und Einmarschberichte“ von Geistlichen des Münchner Erzbistums aus dem Zweiten Weltkrieg sind nach Jahren wieder frei zugänglich. Die Berichte gehörten zu den wichtigsten Quellen zum Kriegsende im südlichen Bayern, teilte das Erzbistum am Donnerstag mit. Die 2005 in Buchform erschienene 1.500 Seiten starke Edition der Berichte sei seit langem vergriffen. Nun werde der komplette Text mit Einverständnis des Verlags Schnell & Steiner (Regensburg) online gestellt.