„Eine gute halbe Stunde“: Neues Kulturformat in St. Sebald

Nürnberg (epd). „Eine gute halbe Stunde“ heißt ab dem 20. Mai ein neues Kultur-Format im Sebalder Pfarrhof in Nürnberg. In Zusammenarbeit mit der Kunstinitiative „Bridging Arts“ soll einmal pro Monat der Pfarrhof St. Sebald als Startpunkt und das Café Maulbeere als Endpunkt von Konzerten, Führungen und Vorträgen dienen, sagte Andrea Franke, Vertrauensfrau des Kirchenvorstands St. Sebald, am Dienstag dem Evangelischen Pressedienst (epd).